Pappmaché Belastungstests

 

Juli bis Oktober 2020    //    July to October 2020

 

Pappmaché – eine Mischung aus Papierfasern und einer Sorte Klebstoff – war für mich ein noch recht unbekanntes Material. Ich wusste nicht, welche spezifischen
Eigenschaften dem Material zugeschrieben werden, noch, welche Zusammensetzung sich für besonders große und möglichst stabile Installationen eignen würden.
Daher fertigte ich zwei Testobjektform-Reihen an, welche ich auf ihre Belastbarkeit testete.
Im ersten Test nahm ich aus Pappmaché geformte Platten, welche ich auf ihre Druckbelastung testete, indem ich industriell gefertigte Beton-Pflastersteine als Normgewichte auf diesen stapelte. Nach jeweils 8 Platten einer Herstellungsweise errechnete ich anschließend einen vergleichbaren Mittelwert.
Da jedoch einige Materialmischungen den Standarttest unbeschadet überstanden, teste ich diese in einer fortgeschrittenen Variante.

//   Papier-mâché – a mixture of paper fibers and a type of glue – was still a relatively unknown material to me. I did not know which specific properties are ascribed to the material, nor which composition would be suitable for particularly large and stable installations. Therefore, I made two test object groups, which I tested for their resilience. In the first test, I took tiles made of papier-mâché, which I tested for their compressive stress by stacking industrially manufactured concrete paving stones on them as standard weights. After 8 tiles of one production method, I then calculated a comparable mean value. However, since some material mixtures withstood the standard test, I test these in an advanced version.

 

Platten     //    Tiles

Belastungstest 1    //    load test 1

 

Belastungstest 2    //    load test 2

Pappmaché (216 Platten mit verschiede Zusammensetzungen), Holz, Bindfaden, Betonpflastersteine
Versuchsaufbau: ca. 30 x 25 x 20 cm

Die in kurzen Lattenform gefertigten Pappmaché-Testobjekte testete ich auf ihre Zugbelastung. Am unteren Ende der Latte befestigte ich eine Tragfläche, auf welcher ich die Betonpflastersteingewichte stapelte, bis die Latte riss. Aus jeweils 6 getesteten Latten einer Machart errechnete ich den vergleichbaren Mittelwert.
Da jedoch einige Latten auch nach Aufwendung aller verfügbaren Pflastersteine nicht rissen, entwickelte ich für diese einen zweiten Test. Dieser Test beinhaltete zu allererst mein eigenes Körpergewicht und anschließend die Adddition der Plastersteine.

 

//   I tested the papier-mâché test objects, made in short slat form, for their tensile load. At the lower end of the slat, I attached a platform on which I stacked the concrete paving stone weights until the slat cracked. I calculated the comparable mean value from 6 tested slats of one type. However, since some of the slats did not crack even after using all the available paving stones, I developed a second test for them. This test included my own body weight first and then the addition of the paving stones.

 

Latten     //    slats

Belastungstest 1    //    load test 1

Belastungstest 2    //    load test 2

Pappmaché (144 Latten verschiede Zusammensetzungen), Holzbalken, Schraubzwingen, MDF-Platte, Polyamidseil, Betonpflastersteine, Schutzhelm